Wir haben euch gefragt…

Die Geschichte der Umgehungsstraße für Wunstorf ist älter als das eine oder andere Parteimitglied der Freien Demokraten Wunstorf. Nichtsdestotrotz ist es ein Thema, dass uns alle immer noch beschäftigt und begleitet.

Wir haben daher unsere Fans auf Facebook gefragt, was sie denken: „Braucht Wunstorf die Umgehungsstraße? Was sind die möglichen Alternativen? Wie ist Eure Meinung?“

Hier ein Auszug der Antworten:

Reiner sagt zum Beispiel:Umgehungsstraße ist notwendig. Die Innenstadt ist teilweise ein Nadelöhr und braucht Entlastung. Wer schwer gehbehindert ist kann nicht immer auf Bus und Fahrrad umsteigen.

Dolli ist überzeugt:Das Thema „Umgehungsstraße“ hat schon so ein Bart, bei jedem Schritt würde man auf die Nase fallen.
JA, Wunstorf und die Nachbarorte benötigen dringend eine Umgehungsstraße und noch einiges mehr. Es gibt immer mehr Autos die durch Wunstorf müssen und nicht nur wenn die Autobahn dicht ist. Es sollten außerdem mehr Kreisel anstatt Ampeln geben. Das wäre ein Anfang.

Und Sven ist schon etwas sauer:Wer dagegen ist, muss sicherlich nicht täglich durch Ampelcity Wunstorf. Es ist zum ko..en. Wann wird sie endlich gebaut??

Thomas fragt sich zurecht:Man braucht sich doch nur den verkehr in der Innenstadt ansehen. Diese frage stellt sich nicht, ob wir eine brauchen oder nicht. Sondern wann sie kommt

Die Freien Demokraten in Wunstorf sehen das ähnlich wie die vielen Kommentatoren. „Wir sehen das in der Tat genau so und werden uns auch weiterhin für eine Umsetzung der vorhandenen Pläne einsetzen. Zum Glück hat auch der Bund (weil Bundesstraße) das Thema immer noch auf dem Schirm.  Aber leider sind nicht alle Wunstorfer Parteien dieser Meinung. Manch einer meint, die Verkehrsprobleme durch „Fahrradschnellwege“ oder die Wiedereinführung der Steinhuder Meerbahn lösen zu können. Wir sehen diese Ideen doch eher skeptisch“ – sagt Thorben Rump, stellv. Vorsitzender der Wunstorfer Liberalen dazu.

Hier ist der Original Facebook-Beitrag mit allen Kommentare zu finden:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.