Mehrheitsgruppe: Parkprobleme anpacken, Verkehrssituation entspannen

Die Mehrheitsgruppe aus SPD/Bündnis 90 – Die Grünen und FDP setzt  das Thema „Parkplatzsituation in Wunstorf und Steinhude“ auf die politische Tagesordnung in Wunstorf. Auf der nächsten Bauausschussitzung hat die Gruppe mehrere Anträge hierzu eingebracht. Die Kommunalpolitiker der Ampel-Gruppe drängen auf Lösungen, die zu einer Entspannung der Verkehrssituation in der ganzen Stadt beitragen sollen. „Die Beschwerden von Besuchern wie auch Anwohnern in der Innenstadt Wunstorfs und in Steinhude haben zugenommen“, sagt Martin Ehlerding, baupolitischer Sprecher der SPD.

Auch der Bau eines modernen Parkdecks auf dem heutigen Nordwall-Parkplatz nach dem Vorbild anderer Städte werde bekanntlich in Betracht gezogen. Man müsse die Parkprobleme ernst nehmen und nachhaltige Lösungswege suchen. Dabei seien durchaus kreative Ideen gefragt. „Wir sind auch auf die Vorschläge der Studenten der Ostfalia-Hochschule gespannt“, so Bernd Reinhold, Fraktionsvorsitzender von Bündnis 90/Die Grünen. Die Studenten beginnen ab März diesen Jahres eines Untersuchung zum Mobilitätsmanagement, die unter anderem auch die Parkprobleme in der Innenstadt unter anderen zum Gegenstand haben wird. „Die Verkehrsprobleme in Wunstorf müssen jetzt angepackt werden – Schritt für Schritt, aber sicher“, fordert Thorben Rump, FDP Ratsmitglied.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.