Freies WLAN ist KEINE Phantomdiskussion

13332900_1009163785798867_8713567520834116014_n
Leine-Zeitung vom 07.06.2016

Es ist immer wieder spannend zu lesen, wie weit in der Vergangenheit so manche Bürgervertreter/innen doch noch leben. Die Ansichten der CDU klingen aktuell ein wenig sehr nach Grüner Politik mit Veggie-Day und Co. Was geht es denn Politiker an, wer wann und wo surft oder online shoppen geht oder auf Facebook unterwegs ist? Wieso meint Herr Pavel das bewerten und kritisieren zu müssen? Und wie weltfremd ist es denn zu glauben, die meisten Bürger hätten so tolle Mobiltarife, dass freies WLAN unnötig ist?

In vielen Ländern der EU und der Welt ist freies WLAN Standard, nur bei uns soll es weiterhin ‪#‎Neuland‬ bleiben? Liebe CDU, da seid Ihr echt auf dem Holzweg. Und trotz einiger rechtlicher Stolpersteine, die auch nach der neuen Gesetzgebung bleiben, müssen wir hier der SPD mit Ihrem Antrag doch einmal Recht geben. Und wenn es nach dem Motto geht „Wir sollten Steuergelder sinnvoller einsetzen“, dann fallen einem definitiv viele, viele andere Sachen ein, für die vielleicht auch keine Steuergelder mehr ausgegeben werden sollten.

„Freies WLAN in Wunstorf und insbesondere auch in Steinhude, wo die Touristen dieses zurecht erwarten können, sollten wir unbedingt unterstützen“, sagt auch Thorben Rump, stellv. Vorsitzender der Wunstorfer Liberalen, „wobei auch nichtstaatliche Alternativen, wie zum Beispiel Freifunk in Steinhude und Umgebung betrachtet werden sollten. Ich habe mir aktuell einen zusätzlichen Router gekauft und werde die Initiative damit privat unterstützen.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.