FDP Wunstorf unterstützt Initiative Pro Steinhuder Meer

Einstimmig hat die Mitgliederversammlung der Wunstorfer FDP, auf Vorschlag Ihres Vorsitzenden Daniel Farnung, beschlossen die Initiative Pro Steinhuder Meer zukünftig offiziell zu unterstützen.

Auf Einladung des Wunstorfer Stadtverbandes referierte Emke Hillrichs, Sprecher der Initiative, gemeinsam mit Colette Thieman (stellvertretende Ortsbürgermeisterin Großenheidorn) zu den Positionen der Initiative und konnten die anwesenden Mitglieder schnell von Ihren Ansichten überzeugen.

Die Initiative ist davon überzeugt, dass sich die Nutzung im bisherigen Rahmen bewährt hat und die Schutzziele sichere. Darüber hinaus dürfe die nutzbare, befahrbare Wasserfläche nicht weiter eingeschränkt werden und der Wasserstand müsse langfristig erhalten bleiben.  Die Entwicklungsziele Naturschutz, Kultur, Tourismus und Sport müssen ausgewogen berücksichtigt werden.

Die Wunstorfer waren insbesondere überrascht darüber, dass es offenbar gar keine EU-Richtlinie gebe, die hier eine Ausweitung des Naturschutzgebietes vorschreibe – allem Anschein nach werde dieses Argument seitens der Region (ohne Belege) nur vorgeschoben.

Daraufhin hat die Mitgliederversammlung einstimmig beschlossen die in dem Positionspapier (Stand 12.08.2013) aufgeführten Positionen zum Entwurf der geplanten Neuausweisung des Naturschutzgebiets „Totes Moor – Ostufer Steinhuder Meer“ zu unterstützen und sich darüber hinaus für die Umsetzung der Standpunkte auf kommunaler und regionaler Ebene einsetzen.

Mehr Informationen auf http://www.prosteinhudermeer.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.