FDP gibt grünes Licht für Ampel

Im Rahmen einer Mitgliederversammlung haben wir am Donnerstag über die Gruppenvereinbarung zwischen FDP, Bündnis90/Grüne und SPD diskutiert und abgestimmt. Nach ausführlichen Gesprächen hat die Mitgliederversammlung den Verhandlungspartnern noch einige Anregungen für kleinere Änderungen mitgegeben, sich insgesamt aber auch einstimmig für die Gruppenbildung auf Basis der vorliegenden Vereinbarung ausgesprochen.

Zunächst stellte der Fraktionsvorsitzende Kurt Rehkopf die Schwerpunkte der Vereinbarung wie die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes Wunstorf und seiner Gewerbegebiete, den Erhalt des Freibades in Bokeloh, den weiteren Ausbau der Kinderbetreuung, den Erhalt einer zukunftsfähigen Schulstruktur sowie die Sanierung der Wunstorfer Schulen, eine solide Finanzpolitik, die Stärkung von Bürgerbeteiligung sowie die Weiterentwicklung des Tourismusstandorts Steinhuder Meer vor.

Der Vorsitzende der Wunstorfer FDP, Daniel Farnung, betonte darauf hin, dass damit alle Positionen, die die Liberalen auch in Ihrem Wahlprogramm gefordert hatten, auch in die Gruppenvereinbarung eingegangen sind.

„Die Gruppenvereinbarung ist eine gute Grundlage für die Zusammenarbeit in den kommenden Jahren und bietet uns außerdem noch ausreichend Spielraum um unsere Ideen auch darüber hinaus zu verwirklichen“ ist auch Thorben Rump, der neu in den Rat der Stadt einzieht, überzeugt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.