Bessere Busverbindung in den Ortsteilen

Unser Spitzenkandidat für den Wunstorfer Ortsrat, Klaus-Jürgen Maurer, hat sich ausführlich Gedanken zum Thema „Verkehr und ÖPNV“ in Wunstorf gemacht:

Die schöne Innenstadt, aber auch die äußeren Einkaufsmöglichkeiten in Wunstorf werden sich weiterentwickeln und den Lebenswert Wunstorfs nachhaltig steigern. Die Bevölkerung ist ein gesunder Mix aus jungen und alten Menschen. Nur: Das muss in der Ver- kehrspolitik eben auch berücksichtigt werden.

Ob zu Fuß, mit dem Fahrrad, mit dem Auto oder mit dem ÖPNV – die Innenstadt, die anderen Einkaufsbereiche, die Arbeitsplätze und die Freizeitbereiche müssen mit allen Mobilitätsmöglichkeiten gleich gut erreichbar sein.

Der Autoverkehr muss technisch sinnvoll im Fluss gehalten werden. Staus sorgen nicht nur für unnötige Abgase – sie sind heutzutage auch vermeidbar. Deshalb setzen wir uns auch weiterhin für die Umgehungsstraße für Wunstorf ein.

Im öffentlichen Nahverkehr fehlt eine Verdichtung der Fahrpläne in die einzelnen Ortschaften. Das ehemalige Wunstorfer Rufbussystem war gut. Anknüpfend an dieses Modell ist eine bessere ÖPNV- Versorgung der Ortsteile besonders in den Abend- stunden sinnvoll.

Ein Großteil der Wunstorfer nutzt die Möglichkeit des idealen Pendler-Verkehrs. Die Parkplatz-Möglichkeiten sind jedoch erschöpft. Neue Parkplatz-Kapazitäten sind dringend nötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.